Power Leasing Sportage

Power Leasing Sportage

Sehr geehrte Damen und Herren

 Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können das KIA für die gesamte Model Palette KIA Sportage eine Power Leasing Angebot zu offerieren.

 24 Monate 0.09 %    48 Monate 1.50%  und 60 Monate  3.90 % 

 

XCeed ist jetzt auch als Plug-in Hybrid

KIA XCedd

Sehr geehrte Damen und Herren

Unter Strom gesetzt: Der Crossover XCeed ist jetzt auch als Plug-in Hybrid erhältlich. Dieser verfügt über ein modernes Parallelhybridsystem mit 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer, Elektromotor und Sechs-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe. Im reinen Elektrobetrieb ermöglicht es eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern. Mit dem Virtual Engine Sound System erzeugen Sie im vollelektrischen Modus ein simuliertes Motorengeräusch, damit Fussgänger Sie rechtzeitig bemerken.

Der XCeed Plug-in Hybrid ist mit modernstem Infotainment (Android Auto™ und Apple CarPlay™) sowie einem volldigitalen Cockpit mit einem 10,25″-Navigationssystem ausgestattet. 

Ergänzend dazu verfügt das Modell über eine umfangreiche Assistenzpalette mit autonomem Notbremsassistenten, Totwinkelassistenten, Rückfahr-Querverkehrwarner, automatischer Parkhilfe, Spurhalteassistenten, Tempomat mit Distanzassistenten und vielem mehr.

Profitieren Sie jetzt zusätzlich noch von der Sommer Prämie und attraktiven Leasingkonditionen ab 0,9 %. Selbstverständlich wird das Paket abgerundet mit der einmaligen Kia 7 Jahre-Garantie.

New Sorento

Schon die Front des neuen Kia Sorento erregt sofort Aufmerksamkeit. Mit dem wuchtigen Kühlergrill, eingefasst von hochglänzenden schwarzen Akzenten und Chrom-Highlights, sowie dem passenden silbernen Unterfahr- schutz zeigt er sich von seiner besten Seite.

Auch von hinten zeigt der neue Kia Sorento markantes Design, welches einen starken und bleibenden Eindruck hinterlässt. Die vertikalenLED-Rückleuchten, der auffälliger Unterfahrschutz Verzierung mit auf der sportlicher, auffälliger Verzierung auf der Rückseite und der dezente Dachspoiler mit hochglanzfinish und integriertem Heckwischer sind nur einige der Elemente, die für einen starken Auftritt sorgen

 

Die muskulösen und dennoch schlanken Linien, die von der Motorhaube bis zu den hinteren Rückleuchten reichen, verleihen ein sehr schönes zeitgemässes Profil. Die Konturen, verstärkt durch den grösseren Radstand, eine schlankere D-Säule wirken sportlich – die Seitenschweller mit Satin-Chrom-Einsätzen und in Wagenfarbe gehaltenen Türgriffen mit Satin-Chrom-Einsätzen, verstärken das elegante Auftreten

Kia Stinger

KIA STINGER IM TEST

Maserati für Jedermann. Mit dem viertürigen Coupé Stinger überrascht der koreanische Hersteller nicht nur Kenner der Marke, sondern auch Hersteller im Premiumbereich. Ob das Luxus-Sportcoupé für alle auch in der Praxis überzeugt, zeigt sich im NZZ-Test.

Mit der koreanischen Schwestermarke von Hyundai, die zum gleichen Konzern gehört, hat die elegant erscheinende sportliche Viertürerlimousine Kia Stinger GT eigentlich nichts zu tun. Eigentlich. Immerhin am «Tiger Nose»-Frontgrill erkennt man etwas vom markentypischen Design. Sonst aber fühlt man sich eher an Limousinen der Hyundai-Edelmarke Genesis erinnert, insofern ist das Fahrzeug auch als Kia nachvollziehbar. Der erste Eindruck jedenfalls ist ein guter.

zum gesamten Bericht

Kia ProCeed

ALLE INFOS ZUM KIA PROCEED

Neben Schrägheck und Kombi bringt Kia den Ceed auch als Shooting Brake. AUTO BILD ist das 204 PS starke Topmodell des ProCeed gefahren und hat alle Infos!

Vorstellung: Ceed Shooting Brake kommt am 19. Januar 2019!

Nachdem Kia seinen kompakten Ceed im Frühjahr 2018 in Genf präsentierte, folgt in Parisdessen Shooting Brake, der ProCeed. Optisch zwar klar dem Steilheck zugeordnet, machen die Koreaner beim sportlicheren Modell doch vieles anders. An der Front erhält der ProCeed eine eigenständige Stoßstange mit großen Lufteinlässen. Die LED-Leuchten sind schon vom regulären Ceed bekannt, auch die Motorhaube übernimmt der schnittigere ProCeed von seinem Ausgangsmodell. An der Seite fällt die im Vergleich zum Sportswagon um 43 mm niedrigere Dachlinie auf. Der Radstand bleibt wie bei allen Ceed-Modellen mit 2,65 Metern unverändert. Mit 4,61 Metern ist der ProCeed der längste in der Ceed-Familie. Die Heckscheibe läuft deutlich flacher in das Heck als bei Kombi und Limousine. Kia legt den ProCeed gegenüber den anderen Ceeds um fünf Millimeter tiefer. Am Heck fällt die Ähnlichkeit zur auf der IAA 2017 präsentierten Studie am meisten auf. Die Rückleuchten sind durch ein LED-Leuchtband miteinander verbunden, die breite Stoßstange beheimatet zwei Endrohre. Der Kia ProCeed feierte auf dem Autosalon in Paris (2. bis 14. Oktober 2018) seine Premiere. Zu den Händlern rollt er ab dem 19. Januar 2019.

zum gesamten Bericht

Kia Sportage

DER KIA SPORTAGE IM TEST

Kias Bestseller wurde gründlich überarbeitet. Wir haben ihn bereits gefahren.

Schon seit dem Jahr 1993 gibt es den Kia Sportage, in Deutschland ist er seit 1994 erhältlich. Damit gehört er zu den ersten Kompakt-SUVs, die weltweit angeboten wurden. Er ist das meistverkaufte Modell von Kia – mittlerweile konnten die Koreaner weltweit mehr als fünf Millionen Exemplare absetzen.

Die aktuelle vierte Generation kam 2014 auf den Markt und machte das SUV, das bereits einen ganz annehmlichen Fahrkomfort bot, auch optisch ansprechend. Zum August 2018 bekommt der Sportage nun eine gründliche Überarbeitung in Sachen Design, Assistenzsysteme und Motoren. Ich konnte bereits zwei Modelle fahren: Den neuen Diesel-Mildhybrid und das Modell mit dem Einstiegsdiesel.

zum gesamten Bericht