Kia Sorento

KIA SORENTO TREND ACTIVE FAMILY

Das Abenteuer ruft: Den geräumigen Kia Sorento Trend Active 2.2 CRDi 4×4 gibt es ab CHF 48’950.- mit einer kompletten Serienausstattung, die keine Wünsche offenlässt. Zum eindrucksvollen Fahrerlebnis tragen unter anderem eine serienmässige 8-Stufen Automatik, modernste Fahrassistenzsysteme, leistungsfähige Infotainment- und Informationssysteme wie Android AutoTM und Apple CarPlayTM, bei.

Der stilvolle Begleiter für die ganze Familie ist ein wahres Raumwunder: Er bietet bis zu sieben Passagieren den Fahrkomfort einer luxuriösen Limousine und zugleich das souveräne und agile Fahrerlebnis eines sportlichen SUV. Überzeugen Sie sich selbst!

mehr erfahren

7 JAHRE WERKSGARANTIE

Jeder Kia wird nach höchsten Qualitätsansprüchen gefertigt. Deshalb bieten wir für alle offiziell von Kia Motors AG in die Schweiz importierten Kia-Personenwagen die sensationelle 7 Jahre Werksgarantie an (limitiert bis max. 150’000 km, davon die ersten 3 Jahre ohne km-Begrenzung).

Die 7 Jahre Kia Assistance (Mobilitätsgarantie: Notfallhilfe, Abschleppdienst, Ersatzfahrzeug, Unterkunfts- und Reisekosten) gewährt Ihnen im Schadenfall volle Mobilität. Während 7 Jahren erhalten Kia-Fahrer ein jährliches Gratis-Map-Update ihres von Kia ab Werk fest installierten Navigationssystems.

mehr erfahren

Andere Öffnungszeiten

ÖFFNUNGZEITEN WÄHREND AUTOSALON

Vom 7. bis 17. März, während des Auto-Salon in Genf, ändern wir unsere Öffnungszeiten

Gerne sind wir an den beiden Samstagen vom 9. und vom 16. März jeweils durchgehend von 9.00 bis 17.00 Uhr für sie da.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kia Stinger

KIA STINGER IM TEST

Maserati für Jedermann. Mit dem viertürigen Coupé Stinger überrascht der koreanische Hersteller nicht nur Kenner der Marke, sondern auch Hersteller im Premiumbereich. Ob das Luxus-Sportcoupé für alle auch in der Praxis überzeugt, zeigt sich im NZZ-Test.

Mit der koreanischen Schwestermarke von Hyundai, die zum gleichen Konzern gehört, hat die elegant erscheinende sportliche Viertürerlimousine Kia Stinger GT eigentlich nichts zu tun. Eigentlich. Immerhin am «Tiger Nose»-Frontgrill erkennt man etwas vom markentypischen Design. Sonst aber fühlt man sich eher an Limousinen der Hyundai-Edelmarke Genesis erinnert, insofern ist das Fahrzeug auch als Kia nachvollziehbar. Der erste Eindruck jedenfalls ist ein guter.

zum gesamten Bericht

Kia ProCeed

ALLE INFOS ZUM KIA PROCEED

Neben Schrägheck und Kombi bringt Kia den Ceed auch als Shooting Brake. AUTO BILD ist das 204 PS starke Topmodell des ProCeed gefahren und hat alle Infos!

Vorstellung: Ceed Shooting Brake kommt am 19. Januar 2019!

Nachdem Kia seinen kompakten Ceed im Frühjahr 2018 in Genf präsentierte, folgt in Parisdessen Shooting Brake, der ProCeed. Optisch zwar klar dem Steilheck zugeordnet, machen die Koreaner beim sportlicheren Modell doch vieles anders. An der Front erhält der ProCeed eine eigenständige Stoßstange mit großen Lufteinlässen. Die LED-Leuchten sind schon vom regulären Ceed bekannt, auch die Motorhaube übernimmt der schnittigere ProCeed von seinem Ausgangsmodell. An der Seite fällt die im Vergleich zum Sportswagon um 43 mm niedrigere Dachlinie auf. Der Radstand bleibt wie bei allen Ceed-Modellen mit 2,65 Metern unverändert. Mit 4,61 Metern ist der ProCeed der längste in der Ceed-Familie. Die Heckscheibe läuft deutlich flacher in das Heck als bei Kombi und Limousine. Kia legt den ProCeed gegenüber den anderen Ceeds um fünf Millimeter tiefer. Am Heck fällt die Ähnlichkeit zur auf der IAA 2017 präsentierten Studie am meisten auf. Die Rückleuchten sind durch ein LED-Leuchtband miteinander verbunden, die breite Stoßstange beheimatet zwei Endrohre. Der Kia ProCeed feierte auf dem Autosalon in Paris (2. bis 14. Oktober 2018) seine Premiere. Zu den Händlern rollt er ab dem 19. Januar 2019.

zum gesamten Bericht

Kia Sportage

DER KIA SPORTAGE IM TEST

Kias Bestseller wurde gründlich überarbeitet. Wir haben ihn bereits gefahren.

Schon seit dem Jahr 1993 gibt es den Kia Sportage, in Deutschland ist er seit 1994 erhältlich. Damit gehört er zu den ersten Kompakt-SUVs, die weltweit angeboten wurden. Er ist das meistverkaufte Modell von Kia – mittlerweile konnten die Koreaner weltweit mehr als fünf Millionen Exemplare absetzen.

Die aktuelle vierte Generation kam 2014 auf den Markt und machte das SUV, das bereits einen ganz annehmlichen Fahrkomfort bot, auch optisch ansprechend. Zum August 2018 bekommt der Sportage nun eine gründliche Überarbeitung in Sachen Design, Assistenzsysteme und Motoren. Ich konnte bereits zwei Modelle fahren: Den neuen Diesel-Mildhybrid und das Modell mit dem Einstiegsdiesel.

zum gesamten Bericht